Thailands gelbe Revolution

Wenn Wichit Saiklao, 43, über seine Arbeit spricht, dann klingt er ein bisschen wie ein Revolutionär. „Es ist erstaunlich, was alles passiert, wenn Menschen nur merken, dass Veränderung möglich ist“, sagt er dann, oder „Ich allein kann nicht viel bewirken, aber wenn wir hunderte, tausende sind, dann können wir alles verändern.“ Jeden Sonntag öffnet er daher sein Haus in Bangkok für junge Menschen aus dem ganzen Land und unterrichtet sie in seiner Kunst: wie sie mit ein paar Eimern zu Hause Bier brauen können. Weiterlesen