Thailands gelbe Revolution

Wenn Wichit Saiklao, 43, über seine Arbeit spricht, dann klingt er ein bisschen wie ein Revolutionär. „Es ist erstaunlich, was alles passiert, wenn Menschen nur merken, dass Veränderung möglich ist“, sagt er dann, oder „Ich allein kann nicht viel bewirken, aber wenn wir hunderte, tausende sind, dann können wir alles verändern.“ Jeden Sonntag öffnet er daher sein Haus in Bangkok für junge Menschen aus dem ganzen Land und unterrichtet sie in seiner Kunst: wie sie mit ein paar Eimern zu Hause Bier brauen können. Weiterlesen

Von Fröschen und Bären

Mich wundert es immer, dass in Österreich und Deutschland mehr Fress-Geschichten über Mexiko und Brasilien erscheinen als über Serbien, Kroatien oder Montenegro. Der Balkan wird, von Istrien abgesehen, weitgehend ignoriert. Vor zwei Jahren habe ich mich daher mit dem Herrn Stiegl (nicht nur hervorragende Gesellschaft, sondern auch serbokroatischer Muttersprachler, sehr praktisch!) auf den Weg gemacht. Wir wollten uns anschauen, wie so abseits der Küste im Hinterland gegessen und getrunken wird. Weiterlesen